Dienstag, 6. Dezember 2016

Sage Primus

Sage PRIMUS

Ab 01.01.2017 stellen wird den Verkauf von Clients und Modulen für die Sage PRIMUS Handwerksprodukte ein. Die PRIMUS Handwerksprodukte können weiterhin genutzt werden. Die Wartungsverträge werden erfüllt

Die PRIMUS Handwerksprodukte sind inzwischen in die Jahre gekommen. Mit dem neuen Sage 50 Handwerk wurde zuletzt die neuste Produktgeneration unserer Handwerkslösungen veröffentlicht.

Aus diesem Grund werden wir ab dem 01.01.2017 keine weiteren Lizenzen (Clients, Module, Schnittstellen, etc.) für die PRIMUS Produktlinie verkaufen. Dies betrifft sowohl Bestandskunden wie auch Neukunden. Die bestehenden Wartungsverträge werden weiterhin erfüllt.

Die Nutzung der PRIMUS Handwerksprodukte ist selbstverständlich weiterhin möglich.



Sage GmbH, Stand: 02.12.2016, Änderungen und Korrekturen vorbehalten

Informationen zum Thema Handwerkersoftware auf http://www.hwp-software.de

Freitag, 2. Dezember 2016

Umstellung auf Sage 50 Handwerk

Kundeninformation Sage 50 Handwerk
Zeit für eine neue Ära: Nützliches wird einfach, Sage 50 Handwerk!


„Stillstand ist Rückschritt“, sagte bereits Rudolf von Bennigsen-Foerder. Diese Aussage ist insbesondere für die Softwarebranche zutreffend. Es ist unser tägliches Bestreben und das Bestreben des Herstellers, unsere Software kontinuierlich in Ihrem Sinne weiterzuentwickeln, Abläufe zu verkürzen, Vorgänge zu beschleunigen und Ihre tägliche Arbeit einfacher zu gestalten. Getreu diesem Prinzip hat Sage auf Basis Ihrer Anregungen und mit mehr als 30-jähriger Erfahrung in der Entwicklung von Handwerkerlösungen die neue Produktlinie entwickelt:

Sage 50 Handwerk!

Sage 50 Handwerk wird Ihre tägliche Arbeit erheblich vereinfachen! Freuen Sie sich darauf!
Wenn Sie mehrere Sage Produkte nutzen, so werden Sie sofort die ähnliche Oberfläche
und Bedienphilosophie bemerken. Dies verkürzt Einarbeitungszeiten und behebt typische
Schnittstellenprobleme

So hat Sie Sage bereits zum Thema mit ersten Informationen versorgt, gern gehe ich etwas weiter ins Detail.

Was ist Sage 50 Handwerk

für das Sage HWP Kunden steht ein Technologiesprung an, nach mehr als 15 Jahren ist Sage 50 Handwerk das Nachfolgeprodukt von Sage HWP. Sage HWP ist seit 2000 auf dem deutschen Markt verfügbar.

Sage HWP wird weiterhin für die Bestandskunden gepflegt, die diesjährige Version liegt Ihnen bereits vor. Die Neuentwicklung und Überarbeitung von Modulen, Schnittstellen und Funktionen erfolgt künftig ausschließlich im neuen Sage 50 Handwerk.

Sage 50 Handwerk ist die nächste Entwicklungsstufe und der Nachfolger von Sage HWP. Im Rahmen von Sage 50 Handwerk erhalten die Kunden eine runderneuerte Software, mit neuer Technologie und neuer Oberfläche, deren Stärken im Bereich der Bedienbarkeit und Effizienz liegen. Darüber hinaus bleibt die bewährte Stabilität und Zuverlässigkeit vollständig enthalten

Gibt es für Bestandskunden nur noch Sage 50 Handwerk?

Nein! Bestandskunden mit bestehendem Softwarepflegevertrag erhalten die aktuelle Version von Sage HWP (Version 2017) im Rahmen ihrer Softwarepflege. Diese enthält Bugfixing, kleinere Anpassungen sowie gesetzlichen Änderungen.

Sind die Bestandskunden gezwungen auf Sage 50 Handwerk zu wechseln?

Nein! Kein Kunde wird gezwungen auf Sage 50 Handwerk zu wechseln. In HWP werden auch künftig Bugfixing, kleinere Anpassungen und gesetzliche Änderungen vorgenommen. Es macht allerdings Sinn zu wechseln, denn ansonsten können Sie zukünftig nicht von der Weiterentwicklung profitieren!

Wurde der Funktionsumfang reduziert?


Nein. Sage 50 Handwerk hat mindestens den gleichen Funktionsumfang wie Sage HWP. Hinzu kommen die neuen Module wie z.B. der SmartFinder und Express-Auftrag, welche ausschließlich im neuen Sage 50 Handwerk verfügbar sind.

Was ist neu in Sage 50 Handwerk?

Unser Dokument „Neuerungen Sage 50 Handwerk“, welches sowohl im Forum als auch auf der Installations- DVD verfügbar ist, beschreibt voll umfänglich die Neuerungen von Sage 50 Handwerk.

• Neue Technologie Nutzung von modernen .Net Technologie z.B. im Express-Auftrag
• Neue Oberfläche
• Express-Auftrag (optional)
• SmartFinder (optional)

Ihre Vorteile:

• Aktuelle ausgereifte Technologie
• Nutzung der Vorteile der aktuellen Microsoft SQL Server
• Optimale Anpassung an Windows 10
• Gleiches „Look and Feel“ bei Nutzung mehrerer Sage Produkte
• Schnelle Anzeige des Suchergebnisses mit dem SmartFinder
• Asynchrone Durchführung der Suche durch einen Dienst im Hintergrund
• Minimale Belastung der Programmperformance bei Aktualisierung der
• Suchindizes Schnelles Finden aller Informationen zu einem Suchbegriff
• Suchen von Funktionen im Handwerksprogramm
• Sofortiger Zugriff auf Voreinstellungen

Apache Solr Suchdienst
Die Suche mit dem SmartFinder wird über den Apache Solr Suchdienst asynchron im
Hintergrund durchgeführt. Dies bedeutet, dass das Laufzeitverhalten des
Handwerksprogramms nur minimal belastet wird und die ersten Suchergebnisse sehr
schnell angezeigt werden können.

Ebenso werden die Suchindizes z.B. bei Neuanlagen oder Satzlöschungen asynchron im Hintergrund aktualisiert. Dies belastet die Microsoft SQL Server Datenbank nur minimal und führt zu einer allgemein besseren Performance des Handwerksprogramms.

Sicher ist für viele Anwender der neue Express Auftrag interessant

Was erhalten die Kunden im Rahmen der kostenpflichtigen Umstellung auf Sage 50 Handwerk?

Im Rahmen der Umstellung auf Sage 50 Handwerk erhalten die Kunden grundsätzlich ein Upgrade auf die neue Technologie.


Der SmartFinder: (optional)

Der Smartfinder ist ganz sicher eine gute Innovation in Sachen Suche, da Sie automatisch Dokumente, Kunden, Material, Projekte und Debitoren-OPs auf einen Schlag durchsuchen können.

Mit dem Express- Auftrag legen Sie Aufträge, mal eben auf die Schnelle an, ohne den ursprünglichen Programmbereich verlassen zu müssen. (optional)

Welche Kosten entstehen Kunden bei dem Wechsel auf Sage 50 Handwerk?

Bestandskunden bieten wir einen einmaligen Upgradepreis an. Kunden müssen Sage 50 Handwerk somit nicht neu kaufen. Der Höhe des Upgrade Preises entspricht lediglich einem minimalen Prozentsatz der eigentlichen Lizenzkosten eines Neuerwerbs. Der Upgradepreis wird pro Client berechnet.
Nachfolgend finden Sie eine kurze Übersicht zu den Upgradepreisen auf Sage 50 Handwerk.


Version HWP Basic 149, -- Euro je Client
Version HWP Professional 199, -- Euro je Client


Erhalten die Kunden, die in den letzten Monaten über die Reaktivierer Kampagne Sage HWP erworben haben, ebenfalls das Upgrade?

Der Zeitpunkt der Technologiegarantie ist rückwirkend auf den 01.01.2016 terminiert. Die Umstellung auf Sage 50 Handwerk für Reaktivierer seit o.g. Datum muss manuell beauftragt werden. Die Zusatzmodule SmartFinder und Express-Auftrag können zusätzlich laut aktueller Preisliste erworben werden. Demnach bekommen die Reaktivierer nach Januar 2016 den Umstieg auf Sage 50 kostenfrei, allerdings ohne die beiden neuen Module.

Der Kunde hat vor kurzem auf eine größere Produktausprägung gewechselt. Welchen Einfluss hat dies auf die Berechnung des Upgradepreises?

Upgrades auf Sage 50 Handwerk werden in der aktuellen Produktausprägung basierend auf der Client Anzahl durchgeführt. Hat ein Kunde bspw. von Basic auf Pro gewechselt und nun 5 Clients, so ist die aktuelle Lizenz maßgeblich für den Upgradepreis.


Der Kunde hat vor kurzem neue Clients hinzugekauft. Welchen Einfluss hat dies auf die Berechnung des Upgradepreises?

Hier gilt: Upgrades werden basierend auf der aktuellen Client Anzahl von Sage HWP durchgeführt. Hat ein Kunde kürzlich 1 Client hinzuerworben, so ist die aktuelle Client Anzahl für die Berechnung des Upgrades auf Sage 50 Handwerk maßgeblich.

Ist für Sage 50 Handwerk ein neuer Softwarepflegesvertrag notwendig?

Sage 50 Handwerk ist das Nachfolgeprodukt von Sage HWP. Der bestehende Softwarepflegesvertrag ist weiterhin gültig, falls im Rahmen des Upgrades keine weiteren Clients und Module hinzuerworben werden (wie dies bereits heute der Fall ist).

Verändert sich die Softwarepflege?

Wechselt ein Kunde auf Sage 50 Handwerk und erwirbt im Zuge dessen keine weiteren Module oder Clients, so bleiben die Softwarepflegekosten gleich. Die aktuelle Höhe der Softwarepflege wird 1:1 übertragen, bis Sage die Preise generell anpasst. Allerding passt Sage die Kosten der Softwarepflege zum neuen Vertragsjahr an, die Anpassung erfolgt mit 10% für Kunden der Sage HWP Version und 5% für Kunden der Sage 50 Handwerk Version. Es macht also durchaus Sinn, jetzt zu wechseln auf das Sage 50 Handwerk!

Sind Teilumstellungen auf Sage 50 Handwerk möglich?

Teilumstellungen, z.B. 4 Clients Sage HWP und 2 Clients Sage 50 Handwerk, sind nicht möglich.
Unsere Empfehlung:

Stellen sie um auf Sage 50 Handwerk, profitieren Sie von den beiden neuen Modulen Express Auftrag und SmartFinder vom ersten Tag an! Die Kosten betragen je Modul 395 , -- Euro + Anpassung der Softwarepflege mit 1,75% des Lizenzpreises monatlich, bei jährlicher Zahlung

Gern stehe ich Ihnen für ein unverbindliches Beratungsgespräch zur Verfügung!
Auch, wenn Sie bisher nicht Kunde der rocongruppe sind, können Sie den Technologiesprung auf Sage 50 bei uns bestellen!


Ihre rocongruppe

Robert Gabriel

Dienstag, 15. November 2016

Materialpreisliste in Excel aus sage 50 Handwerk

Es ist möglich die Datenbank der Sage 50 Handwerk mit Excel zu verbinden. So hat man stehts eine aktuelle Liste mit allen Materialien und Preisen. Gern zeigen wir Ihnen wie es geht!

http://www.Rocongruppe.de  Tel: 04261/8409-0 Robert Gabriel




Sage 50 Handwerk Mietmodell

Sie möchten Software lieber mieten als kaufen? Dann ist das hier die richtige Lösung für Sie:

Sage 50 Handwerk FLEX, Sie buchen das was Sie benötigen und bei Bedarf verändern Sie den Funktionsumfang, einfach und zu klaren Kostenstrukturen inkl. Softwarepflege


https://drive.google.com/file/d/0B1jnMSrGm72RWFhTcTdmdmI3Y0E/view?usp=sharing

Installationsanleitung Sage HWP und Sage 50

Gerne stelle ich Ihnen hier die Installationsanleitung für das sage HWP vor, aufgeführt sind dort auch, die Mindestanforderungen für das Programm:
https://drive.google.com/file/d/0B1jnMSrGm72RdWhyR1pxTElQaEk/view?usp=sharing



Donnerstag, 10. November 2016

Warum werden im Kundenstamm Sage 50 Handwerk / HWP keine Wartungsaufträge angezeigt?


Die Ursache hierfür ist ein konzeptioneller Hintergrund.
"Im Bereich "Wartung & Service" wird die chronologische Sortierung auf das Feld "nächste Abrechnung" gelegt.
Auch der Filter wertet das Feld "nächste Abrechnung" aus.
Wenn demnach beispielsweise im Kundenstamm/Reiter Auskunft eine Zeitraumselektion von 24.05.2016 -23.07.2016 eingestellt, jedoch im Wartungsvertrag zu der Anlage/Reiter Abrechnung das Datum für die nächste Abrechnung außerhalb dieses Korridors liegt, beispielsweise 01.08.2016 kann im Kundenstamm/Reiter Auskunft nichts angezeigt werden.
Ist das Feld nächste Abrechnung hingegen leer ( ist natürlich nur der Fall bei Anlagen ohne Abrechnungsintervall ) erfolgt die Anzeige sofort.

Oder man setzt den Anzeigezeitraum in die Zukunft, sollte dann auch gehen.

Nutzen Sie ab sofort die Chance, ihre Wünsche, Ihre Vorschläge und Ihre Ideen in Sage 50 / Handwerk - HWP  direkt bei Sage Software zu platzieren. Über das neue Customer Voice Portal treten Sie ganz einfach mit Sage in Kontakt. Stimmen Sie über die Vorschläge anderer Kunden ab, kommentieren Sie Ideen und werden Sie Teil der Weiterentwicklung und Verbesserung der Sage Lösungen

Weitere Informationen und Details, ein Handbuch und ein kurzes Video finden Sie unter http://landing.sage.de/customervoice/

Dienstag, 1. November 2016

Sage 50 Handwerk Sonderpreise bis 21.12.2016

Neukunden erhalten einen Kennenlern- Bonus in Höhe von 15% auf die Produkte Sage Handwerk Basic oder Professional Beispielrechnungen:




HWP/PRIMUS SQL Edition Bestandskunden mit laufendem Wartungsvertrag Umstieg auf Sage 50 Handwerk

HWP/Sage 50 Handwerk Basic Bestandskunden mit laufendem WartungsvertragUpgrade auf HWP/Sage 50 Handwerk Professional

HWP- und Sage 50 Handwerk Basic Wartungskunden profitieren, indem Sie die Professional-Version zum Vorteilspreis von 895 Euro netto erhalten. Dabei bleibt die Anzahl der User gleich. Zusatzmodule, die im Rahmen der Umstellung erworben werden, werden einmalig zusätzlich um 10 % der Lizenzkosten rabattiert. Arbeitsplatz-Erweiterungen, die im Rahmen der Umstellung erworben werden, werden einmalig zusätzlich um 10 % der Lizenzkosten rabattiert. Die Wartung wird jeweils zum Folgemonat angepasst. Vorteile von HWP/Sage 50 Handwerk Professional:
• Mehrbenutzerfähigkeit– mehr als 2 Arbeitsplätzen möglich
• Regiezentrum
• Termin- und Ressourcenplanung 
• Mehrmandantenfähigkeit

Weitere Zusatzmodule, welche nur in HWP/Sage 50 Handwerk 
Professional verfügbar sind:
• Nachkalkulation, 
• Wartung & Service
• Exchange Server Anbindung

Beispielrechnung:



HWP und Primus Nicht- Wartungskunden
Upgrade auf Sage 50 Handwerk Flex für Nicht- Wartungskunden (Mietmodell)


HWP und Primus Kunden ohne aktiven Wartungsvertrag erhalten bei Umstieg auf Sage 50 Handwerk Flex folgendes Upgradeangebot:

Variante 1: 30- 50% Rabatt auf die Einstiegsgebühr (In Abhängigkeit des Alters der bisherigenVersion)

Variante 2: bis zu 20% auf die Miet-/Nutzungsgebühr im ersten Jahr


Mehr Informationen auf: http://www.hwp-software.de oder auch gern telefonisch 04261-8409-0 Robert Gabriel